Osteopathie trifft Liebscher & Bracht

Die individuelle Begleitung des Patienten auf seinem Weg zu mehr Balance und Gesundheit steht für mich im Fokus. Dabei arbeite ich mit der klassischen Osteopathie und kombiniere diese mit dem Konzept der Schmerzexperten Liebscher & Bracht.

Oft werden Schmerzen und gesundheitliche Probleme nur auf der körperlichen Ebene betrachtet. Die Lebensumstände, die psychischen und die alltäglichen Belastungen des Menschen werden außer Acht gelassen. Hier liegt für mich die Stärke in der ganzheitlichen Osteopathie. Denn mir ist es wichtig Sie als Menschen zu erfassen und an die wirklichen Ursprünge Ihrer gesundheitlichen Beschwerden heranzukommen.

Osteopathie trifft Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

30 Jahre Erfahrung in der Schmerztherapie hat eine der bekanntesten und wirkungsvollsten Methoden hervorgebracht. Liebscher & Bracht ist in aller Munde und ist nicht zuletzt so bekannt geworden durch die wunderbaren Youtube-Selbsthilfe-Videos.

In meinen Behandlungen nutze ich diese Techniken immer in Kombination mit der ganzheitlichen Osteopathie und so entsteht ein großartiges Gesamtkonzept, dass individueller nicht sein kann. Ein essentieller Bestandteil von Liebscher & Bracht sind die wirkungsvollen Übungen für zu Hause. Sie sind der Schlüssel um die Behandlungsergebnisse noch nachhaltiger zu gestalten.

"93% unserer Patienten spüren eine deutliche Besserung nach dem ersten Termin."

Behandlungskosten pro Sitzung 90 €

Gynäkologische Osteopathie

Hier dreht sich alles um Pubertät, Kinderwunsch, Schwangerschaft und Geburt, Ovarien, Tuben, Blase und Senkungszustände. Verschiedene externe und ggfs. interne Techniken sind die Grundlage für eine entspannte, respektvolle und sicher ausgeführte gynäkologische Behandlung.

Foto_Seerose
Behandlungskosten pro Sitzung 90 Euro

040 - 30 70 28 30

Osteopathie bei Säuglingen

Als ausgebildete Osteopathin für die Behandlung von Säuglingen, biete ich den Eltern gern eine Rundum-Betrachtung Ihres Babys. Wichtig ist es mir hierbei auch über die Geburt zu sprechen und den Alltag mit dem Kind. Neben einer sanften Untersuchung und Behandlung, leite ich Sie, als Eltern, auch gern im Handling an. Außerdem habe ganz viele wertvolle Grifftechniken, die Ihr Baby lieben wird.

Behandlungskosten Ersttermin 90 Euro, danach 45 Euro

Häufige Fragen

Was muss ich in den Tagen nach der Behandlung beachten?

  • Die meisten Patienten fühlen sich, direkt nach der Behandlung, besser. Man sollte am selben Tag allerdings keinen Sport machen, auch wenn man das Gefühl hat Bäume ausreißen zu können.
  • Es kann in den nächsten Tagen zu einer Erstverschlimmerung kommen. Die Beschreibung meiner Patienten reicht hier von "Muskelkater" bis "deutlich stärkere Schmerzen".
  • Meine Erfahrung zeigt: Wenn die sog. Erstverschlimmerung besonders stark ausfällt, ist das Ergebnis danach umso besser!
  • Auch wenn die Behandlung sanft erscheint, setzt sie doch ganz genau an Ihren "Schwachpunkten" an. Wenn man in diesem eingefahrenen System nachhaltig etwas verändern möchte, geht das oft nicht ohne die Erstverschlimmerung. In der Regel hält diese 3 Tage bis zu einer Woche lang an. In dieser Zeit heißt es: Durchhalten und Symptome lindern.
  • Erlaubt sind Schmerztabletten, Wärme, Kälte-aber bitte keine Massage und kein Einrenken! Sie können mich natürlich auch gern anrufen, dann kann ich individuell sagen, ob Ihre Symptome zur Erstverschlimmerung passen.

Wieviele Behandlungen werden in der Regel benötigt?

  • Spätestens nach der zweiten Behandlung sollte eine deutliche Besserung Ihrer Symptome wahrnehmbar sein. Wenn das nicht der Fall ist, müssen wir ganz individuell schauen, welche Behandlungsmethoden erfolgversprechender sein könnten.
  • Je nach Beschwerdebild wird eine Behandlungsserie von 3-6 Terminen empfohlen. Aufgrund der hohen Nachfrage empfehlen wir die Termine als Serie zu vereinbaren.

Darf ich parallel andere Therapieformen nutzen?

  • Meine Behandlung ist gut kombinierbar mit der Homöopathie, medikamentöser Therapie, Akkupunktur, Bestrahlung etc.
  • Vermeiden sollten sie am selben Tag Therapieformen wie Massage oder Krankengymnastik.
  • In den Behandlungsintervallen sollte keine Chirotherapie angewendet werden. Auch die Arbeit mit einem zweiten Osteopathen wirkt kontraproduktiv.