Osteopathie & Physiotherapie
 

Frauen-themen

Neben der Liebe zur Orthopädie hat sich Wiebke Thon darauf spezialisiert, Frauen in allen Lebensphasen therapeutisch zu begleiten.

"Mich kontaktieren Frauen aller Altersgruppen bezüglich Regelschmerzen, Wechseljahrsbeschwerden oder als Begleitung in der Kinderwunschzeit. Die TFM-Behandlung auszuprobieren, lohnt sich immer dann, wenn eine ärztliche Diagnostik der Beschwerden stattgefunden hat.", sagt Wiebke Thon. Viele Frauen haben trotz Medikamenten und Hormonbehandlung noch keine Besserung erfahren und setzen dann auf diese natürliche Methode der Regulation."

040 - 30 70 28 30

Die TFM-Behandlung ist ein, seit Jahrzehnten, erprobtes Behandlungskonzept, welches vor allem auf den Erfahrungen von hunderten Gynäkologen, Hebammen und Therapeutinnen basiert.


TFM bei Regelbeschwerden

Hier berichten die Frauen über eine schnell spürbare Reaktion des Körpers. Diese reichen von einer kurzfristigen Verstärkung der Blutung, über eine Veränderung der Schmerzen in Intensität und Dauer. Vor allem die PMS-typischen Beschwerden wie Wasseransammlungen und Durchfälle werden bei vielen Frauen direkt nach der ersten Behandlung besser.

TFM bei Wechseljahrsbeschwerden

Hier berichten viele Frauen, dass die Regelblutung, nach mehrmonatigem Ausbleiben, nochmals einsetzt. Vor allem die Beschwerden, die sich im Bauchbereich zeigen, werden schnell besser. Dazu gehören Verdauungsstörungen.

Die Wirkung auf die Allgemeinsymptome, wie zum Beispiel Schwitzen, bedürfen einer Regelmäßigkeit der Behandlung. Hier tritt die Wirkung erst später ein.


TFM bei Kinderwunsch

Vor allem Frauen, die Ihren Zyklus mit der Temperaturmethode beobachten, merken schnell eine verlängerte Hochlage in der zweiten Zyklushälfte. Diese Hochlage sorgt dafür, dass die befruchtete Eizelle genügend Zeit hat sich in die Gebärmutterschleimhaut einzunisten. Die Hochlage sollte mindestens 10 Tage lang sein, besser aber 12 oder 14 Tage.


Anwendungsgebiete

  • REGELSCHMERZEN Unter krampfartigen, ziehenden Unterleibsschmerzen leiden Monat für Monat viele Frauen jeden Alters im Zusammenhang mit der Regelblutung. Wenn durch einen Facharzt andere Ursachen ausgeschlossen wurden, bieten wir zahlreiche Tipps und Behandlungsmöglichkeiten.
  • PMS (prämenstruelles Syndrom)
  1. Wasseransammlungen im Gewebe, wie ein geschwollener Bauch, schwere Beine, Empfindlichkeit der Brüste
  2.  Müdigkeit / Abgeschlagenheit / Erschöpfungssymptome / Kreislaufbeschwerden
  3.  Durchfall / Verstopfung / Krämpfe im Unterbauch / Völlegefühl / aufgeblähter Bauch
  4. Kopf- und Rückenschmerzen / Migräne
  5. Heißhunger oder Appetitlosigkeit
  6. erhöhte Sensibilität auf Reize (Licht, Berührung, Lärm, Geruch, Zeit- und Arbeitsdruck)
  7. Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, depressive Verstimmungen
  8. Reizbarkeit  / Aggressivität / grundloses Weinen oder Lachen
  9. vermindertes Selbstwertgefühl
  10. Gefühl von Überforderung und Kontrollverlust
  • KINDERWUNSCH
    Die TFM wird auch "Fruchtbarkeitsmassage" genannt, denn Sie reguliert die Gewebespannung der
    Organe im kleinen Becken, löst sanft Verklebungen und unterstützt das hormonelle Gleichgewicht.
  • SCHWANGERSCHAFT
    Linderung der typischen Schwangerschaftsbeschwerden, welche durch die Dehnung der Bandstrukturen und der zunehmenden Weichheit des Bindewebes ausgelöst werden.Viele Frauen sind bis kurz vor der Geburt berufstätig und finden es schwierig "kürzer zu treten". Hier ist die Behandlung eine wohltuende Pause um wieder ganz bewußt die Schwangerschaft und die Vorfreude auf das Kind genießen zu können.
  • NACH FEHLGEBURT
    Ein trauriges Ende einer Schwangerschaft, welches jeder Mutter und jedem Vater lange im Herzen bleibt.
  • WECHSELJAHRE
  1. Hitzewallungen, Schweißausbrüche
  2. Schlafstörungen
  3. Schwindel, Verspannungen
  4. Reizbarkeit, Antriebslosigkeit, Nervosität, Stimmungsschwankungen, Konzentrationsschwäche
  5. Verstopfung, Durchfall
  6. Harninkontinenz u.v.m.


 Was ist die Therapeutische FrauenBehandlung (TFM)?

Die therapeutische Frauenbehandlung ist eine gezielte Stimulation der Reflexzonen und Meridiane, welche die Haut mit den Organen, sowie das vegetative Nervensystem verbinden.

Die Behandlung muß auf der Haut so sanft wie möglich erfolgen. Eine wohlige Gänsehaut ist garantiert.

Ablauf der TFM: Die Behandlung folgt einem festgelegtem Schema, welches aber individuell an die Beschwerden angepasst wird.

Man beginnt aber immer mit der Grundbehandlung im Bereich des Venenwinkels am Hals, wo das lymphatische System in das Blutsystem mündet. Je nach Zielsetzung der Behandlung werden weiterhin die Nierenpunkte angeregt, die Blasenzone am Becken aktiviert oder der Unterleib entstaut.

Wann zeigt sich die Wirkung der Behandlung? Die Hormone im Körper arbeiten immer zyklusartig und in Abhängigkeit von einander. Dieser Rhytmus beginnt ca. alle 4 Woche wieder neu. Daher wird die Durchführung der Behandlung mindestens 1 mal im Monat empfohlen. Viele Patientinnen fühlen sich direkt nach der Behandlung entspannt und genießen bewußt das Gefühl der Weiblichkeit.